Krätze bei Kindern – das hilft wirklich

Apr 4, 2018

Krätze bei Kindern – das hilft wirklich

Krätze ist eine durch Parasiten ausgelöste Krankheit und kommt auch immer wieder bei Kindern an Schulen vor. Halten Sie als Eltern deshalb ein Auge auf die Symptome, um die Krankheit frühzeitig zu erkennen. Mit dem bloßen Auge lassen sie die Krätzemilben nicht erkennen, deshalb ist Vorsicht geboten, um die Symptome richtig zu deuten. Die mikroskopisch kleinen Parasiten graben sich durch die haut und machen es sich dort bequem.

Besonders kleine Kinder sind betroffen

Warum gerade kleine Kinder oft betroffen sind? Damit die Milbe von einer Person zur nächsten „wechseln“ kann benötigt es eine gewisse Zeit an Hautkontakt, um genau zu sein 5 Minuten. Bei erwachsenen Menschen ist im Alltag eine solche Hautkontakt Dauer meist eher unwahrscheinlich. Anders jedoch bei Kindern, die im Kindergarten zusammen spielen, kuscheln oder dicht an dich Mittagsschlaf machen. Hier haben es Milben sehr einfach, um sich zu verbreiten.

Krätze Symptome

Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob ihr Kind mit Krätze befallen ist, können Sie sich hier informieren: Krätze aktuelle Bilder.

Wie bei vielen Krankheiten ist der Befall mit Krätze nicht sofort zu erkennen. Es dauert meist bis zu drei Wochen nach der Ansteckung, bis es zu einem Ausschlag auf der Haut kommt. Betroffene Kinder fangen nun meist an dieses aufzukratzen. Achten Sie deshalb besonders auf ihre Kinder, wenn Sie sich an einer der folgenden Stellen kratzen:

  • am Unterleib
  • am und um die Handgelenke herum
  • zwischen den Fingern
  • am Ellenbogen (vor allem außen)
  • in den Achselhöhlen

Sollte ihr Kind sich vermehrt kratzen, schauen Sie genau hin. Zur erkennen ist Krätze an den silberfarbenen oder hellbraunen Linien. Diese sind außerdem glänzend und wellenförmig. Dies sind die Gänge unter der Haut, die der Parasit gräbt. Besonders stark ist der Juckreiz unter Einfluss von Hitze, nach einem heißen Bad oder Abends im warmen Bett sollte das Jucken und Kratzen besonders schlimm sein. Durch die Reizung der Haut und das ständige Kratzen können auf der Haut Wunden und Verkrustungen entstehen.

Behandlungsmöglichkeiten der Krätze

Krätze lässt sich vergleichsweise einfach behandeln und dürfte nach kurzer zeit vollkommen abheilt sein. Meist entstehen keine Folgen oder Folgeschäden. Die Behandlung erfolgt mit Anti-Milben-Präparaten. Hier sollten Sie darauf achten, dass es spezielle Mittel für Kinder gibt. Diese töten die Milben in der Haut ab und lassen den nervigen Juckreiz verschwinden.

Es wird jedoch dazu geraten einen Arzt aufzusuchen, bevor mit der Behandlung begonnen wird. So können unschöne Nebenwirkungen vermieden und das richtige Mittel gewählt werden.