Kategorie: Aktuelles

Brandschutzmaßnahmen für den Garten

Der „Schrebergarten ist des Deutschen liebstes Kind“. Gerade die Laubenpieper unter Ihnen bestätigen diesen Spruch doch zu gern. Aber das Leben im Sommer in der freien Natur hat auch so seine Tücken, wenn es um den Brandschutz geht. Dabei sind vorbeugende Maßnahmen sehr wichtig und sollten auch Beachtung finden. Wie oft wird leichtfertig gegrillt oder sogar ein offenes Feuer entfacht. Auf jeden Fall sollte immer ein einsatzfähiger Feuerlöscher in der Nähe sein.

 

Feuerschale, Grill & Co.

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen beginnt die Grillsaison im Garten. Aber nicht nur das, es wird auch mal schnelle „eine geraucht“, ein kleines Lagerfeuer gemacht oder der Brenner kommt für Baumaßnahmen zum Einsatz. So weit, so gut. Aber haben Sie auch schon einmal daran gedacht, dass es mal schnell brennen kann. Was ist dann? Richtig schlimm kann es dann werden, wenn eine Gartenlaube oder der Carport in der Nähe sind. Wie schnell kann ein Feuer übergreifen und Hab und Gut vernichten. Natürlich ist gegen ein „Knickerchen“ nichts einzuwenden, aber bei großer anhaltender Trockenheit sollte Sie dies tunlich unterlassen. Ein kleiner Funke würde ausreichen um trockenes Gras und auch Büsche in Brand zu setzten. Beachten Sie bitte die erforderlichen Brandschutzmaßnahmen. Dazu gehört auf alle Fälle ein Feuerlöscher. Dieser muss aber auch von Zeit zu Zeit überprüft werden und Sie müssen damit umgehen können. Vielleicht kann Ihnen da ein Brandschutzbeauftragter mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Auch eine sogenannte Kübelspritze ist einfach zu bedienen und kann so manches Feuer löschen. Sie hat gegenüber den üblichen Feuerlöschern den Vorteil, dass sie gleich nach Gebrauch wieder befüllt werden kann und dadurch ist sie sofort wieder einsatzfähig. So kann Sommer, Sonne und Wind Ihrem Grillspaß kein Ende setzten. Aber trotz allem sollten Sie immer Vorsicht walten lassen.

Auch eine Feuerschale und ein Grill können sich mal schnell entzünden bei dem kleinsten Windstoß. Damit rechnet man nicht, aber es kann alles passieren.

Carport und Gartenlaube

Bitte denken Sie auch hier an den Brandschutz. Hier kann es zu einem Kurzschluss, Überlastungen oder zu einem Kurzschluss der Stromleitung kommen. In jeder Gartenlaube oder am Carport sollten im besten Fall Brandschutzschalter eingebaut werden. Das sind hier zwingende Brandschutzmaßnahmen. Sind Sie bitte vor dem Schaden klug. Der Einbau von Brandschutzschalter ist auch Vorschrift lt. einer DIN-Norm.

Doch nun zurück zu Grill und Feuerschale. Bitte stellen Sie diese weit genug entfernt von Gebäuden im Garten auf. So kann auch der heißeste Sommer keine Schäden bezüglich Brand anrichten. Lassen Sie bitte auch Streichhölzer und Feuerzeuge nicht unbeaufsichtigt. Dazu gehören auch Farben und Verdünner außer Reichweite zu stellen. Wie schnell können Kinder danach greifen und Schaden anrichten. Auch wenn Sie denken, Sie haben alles im Griff, kann dies im Notfall durch eine „Windhauch“ zerstört werden.

Fazit

Brandschutz ist sehr wichtig. Gerade zur Sommerzeit und hohen Temperaturen. Ehe Sie zu einem gemütlichen Grillnachmittag einladen, denken Sie bitte nicht nur an die Würstchen! Denken Sie auch an die Gefahr eines Brandes. Schützen Sie sich, Ihre Gäste und Ihr Hab und Gut vor Brandschäden die vermeidbar sind.…